Einführungsseminar Management Constellation

Ziele

Die Teilnehmer werden die Logik und den Nutzen der Methode Management Constellation erfahren. Wir haben die Methode der Systemaufstellungen weiterentwickelt, um sie als wirkungsvolles Instrument in Coaching, Unternehmensberatung und Management einzusetzen und mit anderen Ansätzen zu kombinieren. Wir sehen Management Constellation als ein Kommunikationsmedium, das besonders geeignet ist, das implizite Wissen von Personen und Teams zu entschlüsseln, welches in Form mentaler Landkarten die Grundlage unserer intuitiven Entscheidungen bildet.

Die Methode besticht durch ihre Unmittelbarkeit und Prägnanz. Sie hat sich vielfach bewährt, wenn es darum geht, problematische Situationen zu analysieren und auf den Punkt zu bringen und zugleich kreative Lösungen zu entwickeln und zu simulieren.

Die TeilnehmerInnen lernen die Grundstruktur des Verfahrens kennen und erleben die konkrete Anwendung zur Analyse einer komplexen Kommunikationssituation. Dabei erlernen Sie einige Modelle, die sie unmittelbar in ihre Arbeitspraxis integrieren können. Der Tag bietet eine ausgewogene Mischung aus theoretischen Inputs, praktischen Übungen und Demonstration eines Management-Constellation-Prozesses zu einem realen Fall.

An wen richtet sich das Seminar?

Das Einführungsseminar richtet sich an Fachleute, die an innovativen Ansätzen zur Diagnose und Entwicklung des menschlichen Verhaltens in Organisationen interessiert sind. Die Auswahl der behandelten Fälle und der theoretischen Inputs sind auf beratende Berufe wie Coaching, Training, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung ausgerichtet.

 

Das Programm

1) Einführung und Demonstration der Methode zur szenischen Darstellung der „mentalen Landkarten“

2) Erläuterung der theoretischen Grundlagen des Verfahrens

3) Individuelle Übungen, mit denen Aspekte der eigenen mentalen zu Landkarte einer realen Situation erkundet werden

4) Anwendung der Methode zur Bearbeitung eines konkreten Anliegens

5) Bearbeitung eines konkreten und aktuellen Falls, bei dem die einzelnen Schritte sukzessive erläutert werden

6) Reflexion über den Nutzen des Verfahrens in verschiedenen Situationen im Unternehmen und im Coaching

 

Seminarleiter*in

 

Georg Senoner wurde 1953 in Bozen geboren und hat an der Universität Bocconi in Mailand Betriebswirtschafslehre studiert. Zwanzig Jahre war er Geschäftsführer des Familienunternehmens Sevi AG. Seit 1998 widmet er sich als Gründer von SyMaCon der Organisationsentwicklung und Strategieentwicklung sowie dem Coaching von Führungskräften.

Schon seit dem Jahr 2000 befasst er sich mit Systemaufstellungen und ist Gründungsmitglied des Internationalen Forums für Systemaufstellungen in Organisationen und Arbeitskontexten Infosyon. In Zusammenarbeit mit Claude Rosselet und Henriette Lingg hat unter dem Namen Management Constellations die Methode der Systemaufstellungen für die Anwendung im Unternehmen und Organisationen und für die Integration mit anderen Methoden adaptiert und weiterentwickelt.

Seit 2005 lehrt er Management Constellations in Italien, mehreren Europäischen Ländern und Lateinamerika.

Als Koautor hat er an folgenden Publikationen mitgewirkt: „Systemaufstellungen im Einzelsetting“, Carl-Auer, 2006 – „Management Constellations“, Klett-Cotta, 2007, „Management Macht Sinn“, Carl-Auer, 2010, „Organisationsaufstellungen“, Carl-Auer, 2016.


 Brigitte Mauel
In einer europäischen Familie in Köln aufgewachsen, geht sie 1981 nach Florenz, wo sie mehr als zwanzig Jahre lang im Auftrag zahlreicher toskanischer Unternehmen und Institutionen ihrem Beruf als Diplom-Übersetzerin nachgeht. Als Sprach- und Kulturvermittlerin bereitet sie über Jahre Expats auf ihre Arbeit im Ausland vor.  

Seit 2007 arbeitet sie als Coach mit  Einzelpersonen und Teams, Privatleuten und Unternehmen. Aufgrund ihrer multikulturellen Erfahrung und ihrer sprachlichen Vorbildung ist sie vor allem im internationalen Umfeld tätig. Als Trainer und Beraterin befasst sie sich mit Wissen und Leidenschaft mit dem Themenbereich Vielfalt und Inklusion und ganz besonders mit Interkultureller Kompetenz, die ihrer Meinung nach immer und überall, in Schulen und am Arbeitsplatz, hinterfragt und geübt werden sollte.
Management Constellations sind für sie ein sehr flexibles und vielfältiges Werkzeug zur effizienten Unterstützung ihrer Tätigkeit. Brigitte ist PCC – Professional Certified Coach (International Coach Federation). Sie hat drei erwachsene Kinder und zwei Enkel.

Detailinformationen

Zurück

Seminarangebot

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Datum Thema Seminartitel Ort Zielgruppe Format